Tarrenzer Fasnachtsbier

Unsere Fasnacht wirft bereits ihre Schatten voraus. Unlängst vollzog sich der erste Akt: Nicht allein der Tradition, sondern auch des Anstands wegen begab sich unser Fasnachtobmann mit einigen Komiteemitgliedern nach Starkenberg um Brauereichef Martin Steiner artig zu fragen: „Martin, tatesch ins huire wieder fiar d’ keemet Fåsnåcht a Fåsnåchtsbier måche?“

fasnachtsbier_2017_1

Es war im Herbst 1992, als der damalige Braumeister Rudolf Singer von der Brauerei Schloss Starkenberg auf Anregung des im selben Jahr neu gewählten Fasnachtsobmannes Arnold Happacher begann, für die 93er Fasnacht das erste Fasnachtsbier zu brauen. Nach der offiziellen Fasnachtssitzung am Stephanitag, dem „Buabetåg“, erfolgte der feierliche Bieranstich.

Seit dort ist das einzigartige Bier von unserer Fasnacht nicht mehr wegzudenken. Eine mittlerweile manifestierte Fasnachtstradition also, die einzig uns Tarrenzern vorbehalten ist - und auch künftig Bestand haben wird, zumal Martin Steiner gegenüber unseren fasnachtlichen Bittstellern unmissverständlich kundtat: „I gfrei mi jå selber schun auf die Tårrenzer Fåsnåcht und es isch jå selbschtverschtändlich, dass miar a insern Beitråg leischt’n und wieder mit dabei sein!“

So wird es am 11.11. – diesmal ein Freitag - wieder soweit sein, dass wir Fasnachtler den Bieranstich im Rittersaal auf Schloss Starkenberg vollziehen werden – zu dem aber auch Fasnachtsbegeisterte aus Nah und Fern herzlich willkommen sind. Danach wird es den köstlichen dunklen Gerstensaft bis zum Ende der Fasnachtszeit geben, aber nur hier zu Lande in unseren  Wirtshäusern und Geschäften und natürlich bei der „Tårreter Fåsnåcht“ am 29. Jänner 2017.

fasnachtsbier_2017_3

fasnachtsbier_2017_2

Bericht und Fotos
Ewald Krismer


 

Fasnachtscountdown

Fasnachts-Countdown 31.1.2021 10:00 338 17 Hrs. 36 Min.