Jahreshauptversammlung

Am 26. Dezember 2016, dem „Buabetag“, fand die Jahreshauptversammlung der Fasnacht Tarrenz im Merzwecksaal statt.

Obmann Marcus Wörle konnte zahlreiche Fasnachtler begrüßen. Er berichtete über bereits erfolgte Öffentlichkeitsarbeit, Besprechungen mit Blaulichtorganisationen und dass bei dieser Fasnacht erstmals das gesamte Gurgltal für den Verkehr gesperrt wird und eine großräumige Umleitung eingerichtet wird.

Großes Lob gab es für den Umbau des Fasnachtsarchivs. Der Obmann bedankte sich bei den Archivaren Pius Stricker, Günther Monz und Alexander Stafler für ihr Engagement  und überreichte ihnen ein kleines Dankeschön in Form einer 3L-Fasnachtsbierflasche.

Auf die traditionelle Frage des Bürgermeisters Rudolf Köll: „Gemmar am 29. Jänner 2017 in d’Fasnacht?“ Gaben die rund 300 anwesenden Fasnachtler ein ohrenbetäubendes JA! zur Antwort!

Anschließend gab es das erste „Gangle“ der Roller und Schaller.

Fotos:

Jahreshauptversammlung_1 

Jahreshauptversammlung_2

 

Jahreshauptversammlung_3

 

Jahreshauptversammlung_4

 

Jahreshauptversammlung_5

 

Jahreshauptversammlung_6

 

Jahreshauptversammlung_7

 

Jahreshauptversammlung_9

 

Jahreshauptversammlung_1

 

Jahreshauptversammlung_11

 

Jahreshauptversammlung_12

 

Jahreshauptversammlung_13

 

Jahreshauptversammlung_14

 

Jahreshauptversammlung_15

 

Jahreshauptversammlung_16

 

Jahreshauptversammlung_17

 

Jahreshauptversammlung_18

 

Jahreshauptversammlung_19

 

Jahreshauptversammlung_20

 

Jahreshauptversammlung_21

 


Am 26. Dezember 2016, dem „Buabetag“, fand die Jahreshauptversammlung der Fasnacht Tarrenz im Merzwecksaal statt.

Obmann Marcus Wörle konnte zahlreiche Fasnachtler begrüßen. Er berichtete über bereits erfolgte Öffentlichkeitsarbeit, Besprechungen mit Blaulichtorganisationen und dass bei dieser Fasnacht erstmals das gesamte Gurgltal für den Verkehr gesperrt wird und eine großräumige Umleitung eingerichtet wird.

Großes Lob gab es für den Umbau des Fasnachtsarchivs. Der Obmann bedankte sich bei den Archivaren Pius Stricker, Günther Monz und Alexander Stafler für ihr Engagement  und überreichte ihnen ein kleines Dankeschön in Form einer 3L-Fasnachtsbierflasche.

Auf die traditionelle Frage des Bürgermeisters Rudolf Köll: „Gemmar am 29. Jänner 2017 in d’Fasnacht?“ Gaben die rund 300 anwesenden Fasnachtler ein ohrenbetäubendes JA! zur Antwort!

Anschließend gab es das erste „Gangle“ der Roller und Schaller.

 

Fasnachtscountdown

Fasnachts-Countdown 31.1.2021 10:00 338 17 Hrs. 36 Min.