die Ritter von Starkenberg

Im 13. und 14. Jahrhundert thronte das Adelsgeschlecht der Starkenberger auf der gleichnamigen Burg hoch über der Salvesenschlucht in Tarrenz. Heute wird auf dem später erbauten Schloss Neustarkenberg Bier gebraut. Neben überlieferter Geschichten und schauderhaften Sagen ist der Name Starkenberg durch das dort gebraute Bier auch heute noch allgegenwärtig.


Es war daher naheliegend - fast logisch, dass die "Ritter von Starkenberg" Einzug in die Tarrenzer Fasnacht hielten. Die Gruppe der Ritter entwickelte sich in den letzten Jahren unter ihrem Säckelmeister Alexander Eder zu einem gewichtigen und unverzichtbaren Bestandteil der Tarrenzer Fasnacht.


Teils auf geschichtlichem Hintergrund basierend, teils recht fantasievoll, wird von der Gruppe der Ritter das Leben auf einer mittelalterlichen Burg inszeniert. Vom Hofnarren bis zum Burgfräulein ist jede Figur die zu einer Ritterburg gehört anzutreffen. Wie bei vielen anderen Maskengruppen wird auch von den "Rittern zu Starkenberg" der direkte Kontakt mit den Zuschauern gesucht. So kann es schon passieren, dass sich der eine oder andere honorige Besucher auf einer Folterbank wiederfindet.


Noch besonders erwähnenswert ist die aufwendig gestaltete Ritterburg - ein Fasnachtswagen - welcher von dem Mitgliedern der Rittergruppe alle 4 Jahre detailgetreu, liebevoll und in unzähligen Arbeitsstunden gebaut wird. Am Tag der Fasnacht wird neben anderen Köstlichkeiten, das von der Brauerei Starkenberger eigens gebraute "Starkenberger Fasnachtsbier" an die eingeführten Zuschauer ausgeschenkt.

 

Fasnachtscountdown

Fasnachts-Countdown 31.1.2021 10:00 338 17 Hrs. 36 Min.